Freunde und Förderer

Linatec cmyk neu

 

 Promontan k

 

 

 


 Unser Ausrüster

logoT4O

   

Athleten des RC Potsdam verabschieden sich erfolgreich vom Wasser

 

Dazu finden regionale Langstrecken statt, zu denen alle Sportler zwischen AK 13 und Senioren an den Start gehen, um ihr individuelles Leistungsvermögen auf die Probe zu stellen.
Für unsere jüngsten Sportler ging es am vergangenen Samstag über 3km auf dem Hohenzollernkanal in Berlin zum Teil erstmals über diese lange Distanz zur Sache.
Dabei konnten sich Michelle Lebahn mit Platz 2 und Maya Weiffenbach mit Platz 4 bei den Mädchen AK 14 sowie Jamie Köhler mit Platz 4 bei den Jungen AK 14 am besten in Szene setzen.
Bei den Junioren war die zu absolvierende Distanz mit 6km gleich doppelt so lang.
Hier konnte Laurens Hagen bei den Junioren B mit Platz 10 am besten abschneiden. Bei den Juniorinnen B gab es einen Doppelsieg durch Lena Gresens und Franziska Börner.
Dieses Ergebnis erzielten die Junioren A gleich in zwei Rennen. Im Zweier ohne siegten Mattes Schönherr und Niklas Hamann vor Felix Braband und Marvin Paul.
Den Einer gewann Klas-Ole Lass vor Benedikt Wittenbrink. Bei den Juniorinnen A gewann Gerlinde Obenaus den Einer und Lea Thiede den Einer bei den Leichtgewichten.
Die Zweier ohne mit Katarina Tkachenko und Lea Dahn sowie Patricia Schmidt und Luisa Schade kamen auf die Plätze 2 und 3.
Bei den Senioren belegten David Junge und Jonas Köpke im Männer-Einer der U23 die Plätze 3 und 4. Maren Völz konnte nach langem Krankheitsausfall die Wertung der U23 im weiblichen Bereich für sich entscheiden.
Hans Gruhne, der nach wohlverdienter Pause wieder ins Geschehen bei den Männern eingreift, belegte im Männer-Einer einen starken 2. Platz.

Das Trainerteam beglückwünscht alle Athleten des RC Potsdam zu tollen Ergebnissen in allen Altersbereichen und hofft auf einen Motivationsschub für die anstehende Indoor-Saison. mh

125 Jahre Regatta „Silberner Riemen von Berlin“

1. Seniorinnen 23:30,88
RC Potsdam
 
In der neuen Frauen-Achterbestzeit von 23:31 Min. gewannen die Athletinnen aus Potsdam - vor SKADI Rotterdam 24:23 Min und Skøll Amsterdam.

Hannah Reif, Frederike Müller, Annabel Oertel, Melanie Göldner, Johanna Heile, Anna Härtl, Isabelle Hübener, Katharina Tkaschenko, Annalena Fisch

 

Medaillenregen bei offenen Landesmeisterschaften 2017

Die Ruderer des Ruder-Club Potsdam e.V. waren bei den diesjährigen Landesmeisterschaften auf dem Beetzsee über alle Boots- und Altersklassen hinweg sehr erfolgreich. Am Wochenende des 23./24. September konnten über Distanzen von 1000m und 500m insgesamt 18 Titel, 5 zweite und 3 dritte Plätze eingefahren werden. Diese 26 Medaillenleistungen bei 33 Starts unterstreichen in beeindruckender Weise die Ambitionen unseres Nachwuchses deutschlandweit zu den besten Ruderern zu gehören. Allen Sportlern hierfür „Herzlichen Glückwunsch“ und „Weiter so!“ vom Trainerteam des RC Potsdam.

Jonas Huth siegt beim Baltic Cup

Mit Siegen über 500m und 2000m überzeugte der Junioren Doppelvierer beim diesjährigen Baltic Cup, der am Wochenende im weißrussischen Brest stattfand. Die Deutsche Mannschaft im Alter von 15 bis 17- Jahren konnte erstmals ihr Können in Nationalfarben unter Beweis stellen und gewann die Nationenwertung vor Dänemark und Weißrussland.

....Nachtrag zur WM 2017 in Sarasota

Daniela Schultze wird 4. bei WMDaniela Schultze

Nach einer erfolgreichen Qualifikation im Einer, ging es für Dani im Frauendoppelvierer nun um die Medaillen bei der WM in Sarasota. In einem Herzschlagfinale lagen alle Boote lange Zeit gleichauf, das deutsche Quartett lieferte sich einen Zweikampf mit den Briten um den dritten Platz. Ein Nervenkrimi bis zum Schluss. Am Ende fehlten den Mädels von Marcin Witkowski keine zwei Sekunden zu Bronze, aber auch mit Rang vier können sie sehr zufrieden sein. Weltmeister wurden die Niederländerinnen vor den Booten aus Polen und Großbritannien. „Das war ein gutes Rennen, wir haben vom ersten Schlag an alles gegeben und waren fokussiert, unseren Plan umzusetzen. Wir wollten bis zur 1000 m Marke an den Australierinnen vorbei, das hat leider erst später geklappt. Jetzt wird es etwas dauern, das zu verarbeiten, aber wir haben das Bestmögliche gegeben“, so eine erschöpfte Frauke Hundeling nach dem Finale. 
Für die komplett neue Mannschaft ist dies sicher ein positives Ergebnis, das für die nächsten Jahre noch mehr Erfolg verspricht.



3.10.2017,14.04 Uhr Flughafen Tegel Gate A 11...Empfang  in Tegel

Unsere Daniela - Vierte im Doppelvierer bei den Weltmeisterschaften 2017 in Florida - betrat heute wieder den heimischen Boden.
Eine kleine Abgesandschaft des Ruder-Club Potsdam empfing Daniela auf dem Flughafen mit Blumen und Gratulation.
Heute geht's für sie ohne " Verschnaufpause" gleich weiter zur Ausbildung nach Kienbaum.P.D.

Sportschule Potsdam dominiert Schülerachter-Cup

Drei Medaillen beim Bundesfinale

Drei Medaillen in vier Bootsklassen, davon 2x Gold und 1x Bronze, das ist die diesjährige Ausbeute der Ruderer der Sportschule Potsdam beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin.
Der Doppelvierer mit Anni Kötitz, Lena Gresens, Franziska Fischer, Eyleen Bewer und Steuerfrau Sarah Orth konnte die erfolgreiche Titelverteidigung in der Wettkampfklasse III feiern, nachdem die Sportschule in diesem Rennen auch in den vergangenen drei Jahren die Nase vorn hatte.
Für die männlichen Vertreter, Laurens Hagen, Janos Emadi, Paul Bummert, Patrick Vater und Steuermann Dominik Hornemann sprang – nach einer von mehreren Krankheitsausfällen geprägten Vorbereitung – die Bronzemedaille heraus.
Die Mädchen der Wettkampfklasse II konnten im Finalrennen leider nicht an die Vorleistungen anküpfen, wodurch es für Gerlinde Obenaus, Nina Lindner, Ayleen Gabriel, Lea Thiede und Steuerfrau Meike Meyer nicht über den 4. Platz hinausging.
Zum Doppelschlag holte der Achter der Jungen in der Wettkampfklasse II aus. Angeführt vom frisch gebackenen Juniorenweltmeister im Deutschlandachter, Mattes Schönherr, jagte die Potsdamer Crew um Klas-Ole Lass, Luke Arnold, Felix Braband, Marvin Paul, Benedikt Wittenbrink, Jonas Huth, Niklas Hamann und Steuerfrau Lea Thiede die 1000m-Strecke zweimal als schnellstes Boot hinunter. Damit hat sich diese Mannschaft zunächst zum Bundessieger 2017 gekürt, um knapp eineinhalb Stunden später auch den Schülerachter-Cup 2017, ausgeschrieben von der Deutschen Ruderjugend, in Kooperation mit dem Deutschlandachter, an die Havel zu holen.
Für Schülerinnen wurde der Achterpokal in diesem Jahr erstmals ausgelobt. Die Mädels der Sportschule ließen sich nicht lange bitten. Mit einem deutlichen Sieg mit gut zwei Bootslängen Vorsprung setzten Schlagfrau Katarina Tkachenko, Vizeweltmeisterin im Juniorinnenachter, Lea Dahn, Kristin Wagner, Klara Kerstan, Emma Kögler, Franziska Börner, Patricia Schmidt, Anna Ekes und Steuerfrau Meike Meyer ein deutliches Ausrufezeichen im Hinblick auf die erfolgreiche Nachwuchsförderung an der Sportschule Potsdam und des Ruder-Club Potsdam. mh

Juniorinnenachter

Ruder-Club Potsdam feiert mit Sponsoren, Sportlern und Angehörigen

Nach der Saison ist vor der Saison. Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft. Aber ein bisschen Zeit zum Feiern und sich Bedanken dürfen wir uns nehmen. So fand am 09.09. das 3. Rudern mit Weltmeistern im Bootshaus statt, zu dem die Sponsoren des Vereins eingeladen waren, mit unseren erfolgreichsten Sportlern, wie Olympiasieger Hans Gruhne oder Juniorenweltmeisterin Melanie Göldner, ins Boot zu steigen und sich einen hautnahen Eindruck von unserer schönen Sportart zu verschaffen. Wir freuen uns, dass mehrere Sponsoren und auch die Schulleiterin der Sportschule Potsdam, Frau Dr. Gerloff, die Gelegenheit nutzten, trotz Nieselregen eine Runde auf dem Templiner See zu drehen.

Sponsoren, Eltern und Sportler

 

 

 

 

 

 

Am 16.09. fand das alljährliche Sommerfest des Ruderclub Potsdam im Seekrug statt. Wie in jedem Jahr wurden die neuen Siebtklässler, die an der Sportschule eingeschult wurden, feierlich in die Reihen der Ruderer aufgenommen. Außerdem gestalteten wir eine Fun-Regatta in Gig-Doppelvierern und zeichneten unsere erfolgreichen Sportler der vergangenen Saisonhöhepunkte aus. Und auch diese Veranstaltung nutzten wir, um uns bei treuen Unterstützern des Vereins zu bedanken. In diesem Fall ging unser Dank an die Eltern, die bei Wettkämpfen für uns kochen, uns Transporter zur Verfügung stellen oder sogar selbst einen Bootstransport zu einer Regatta fahren, wenn wir mit unseren eigenen Mitteln an unsere Kapazitätsgrenzen stoßen.

Regatta zum Sommerfest

Das Präsidium und das Trainerteam des Ruder-Club Potsdam bedanken sich bei allen Sportlern, Eltern und Sponsoren für die konstruktive Zusammenarbeit und großzügige Unterstützung im vergangenen Jahr. Nur durch Euch/ Sie können wir alles so realisieren wie wir es tun! Auch für die Saison 2018 bauen wir auf Euer/ Ihr Engagement. mh

   

unsere Elite  

Hans Gruhne
Isabelle Hübener
Klara Kerstan
Luisa Schade
Michelle Sophie Lebahn
Ineke Teichmann
Melanie Göldner
Maren Völz
Mattes Schönherr
Michel Wieck
Lea Dahn
Jamie Köhler
Franziska Fischer
Lena Gresens
Katarina Tkachenko
Anni Kötitz
Annabel Oertel
Daniela Schultze
Klas-Ole Lass
Thorben Fischer
   

Termine  

   
Unterstützen Sie den Ruder-Club Potsdam e.V. indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen.
 

AmazonSmile ist ein einfacher Weg für Sie, mit jedem Einkauf über Amazon dem Ruder-Club Potsdam e.V. etwas Gutes zu tun – ohne zusätzliche Kosten für Sie.

Kunden erfahren auf AmazonSmile das identische Shopping-Erlebnis, das sie von Amazon.de kennen und profitieren von den gleichen niedrigen Preisen, derselben Auswahl und den bequemen Einkaufsmöglichkeiten – mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Amazon 0,5% der Einkaufssumme aus eigener Tasche an den RC-Potsdam weitergibt.

 
 
 
   

Links  

   
© RC-Potsdam e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.